Aktuelles

So retten wir den Mittelstand! - Lasse Rheingans

2 min Lesedauer

Mit seiner 5-Stunden-Revolution ist Lasse Rheingans, CEO von Rheingans, ein Pionier im Feld der unkonventionellen Arbeitsmodelle. Bei seinem radikalen Ansatz, der als Experiment startete, geht es aber weniger um die tatsächlichen Arbeitsstunden pro Tag, sondern viel mehr um die Haltung dahinter – die Möglichmachung von besserem Arbeiten. Er gibt mit der Veröffentlichung seines Buches "Die 5-Stunden-Revolution" eine Antwort auf die von vielen Arbeitgebern so verzweifelt gestellte Frage‚ wie schaffe ich einen optimalen Ort, an dem arbeiten perfekt für jeden einzelnen geleistet werden kann‘.

Nur wenn Führungskräfte, Unternehmer, Geschäftsführer, Inhaber und Vorstände darüber nachdenken, wie Arbeit besser funktionieren kann, besteht eine reelle Chance den Mittelstand zu retten. Und Lasse positioniert sich ganz klar: New Work, Arbeitsprozesse neu denken und antiquierte Modelle aufbrechen, all das muss JETZT passieren, sonst ist der Zug abgefahren. Führungskräfte, die ideenlos sind und mit Druck und Härte ihre eigenen Unsicherheiten kompensieren, müssen ein Auslaufmodell sein.

Uns verrät er seinen Geheimplan: Ein Narrativ erzeugen, dass Arbeit anders gedacht werden muss, um erfolgreich zu bleiben und gleichzeitig ein positives Wohlfühlumfeld für alle zu schaffen. Der Fokus muss auf die individuellen Bedürfnisse und Stärken der Mitarbeiter gelegt werden, nur so kann Potenzial erkannt und gefördert werden. Nur so kann eine sinnstiftende und positive Unternehmenskultur entstehen. Wie das in Zeiten von VUCA-Welt, mangelnder Fehlerkultur, gelogenen Werten, belasteter Kommunikation und längst überholten Spielregeln zur Führung von Unternehmen dennoch funktionieren kann, erfährst du in unserer brandneuen Podcast-Folge von #stulleundbrot mit Janine und Sven.


So retten wir den Mittelstand! - Lasse Rheingans

Du willst dabei sein?