Aktuelles

Zukunft schafft man nicht allein

2 min Lesedauer
...sondern nur gemeinsam. Und gemeinsam mit Max Hergt schauen wir heute nicht in die Glaskugel, sondern in die Zukunft der Arbeitswelt. Unternehmen und Institutionen werden durch ihn mit neuen Impulsen und Lösungsansätzen unterstützt. Mit dem Kernfokus auf Digitalisierung, Disruption und den sich verändernden Lebens- und Arbeitswelten vermittelt er als Keynote-Speaker in Vorträgen, Referaten und Dinner-Speeches inspirierende Impulse für Unternehmen und für unsere neue Episode von Stulle&Brot.

Die Covid19-Pandemie hat das geschafft, worin sich die Zukunftsforscher schon lange einig sind – die Arbeitswelt muss sich noch stärker transformieren. Home-Office ist nicht mehr ein Mittel zum Zweck. Laut Umfrage wollen 80 Prozent der Belegschaft sich diese Möglichkeit weiter beibehalten bzw. sich die Möglichkeit dafür offen halten.

Was sind die Voraussetzungen, um das Innovationspotenzial Ihrer Mitarbeiter, die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens oder die Überlebensfähigkeit Ihrer Produkte und Dienstleistungen zu erkennen? Warum wird die digitale Kompetenz in Ihrem Unternehmen und die Geschwindigkeit Ihrer Aktivitäten zum entscheidenden Erfolgsfaktor? Max Hergt nimmt uns mit in die Lebens-, Arbeits- und Kundenwelten der Zukunft und erklärt uns wie man selbst zum Gestalter der Zukunft wird.

Eines seiner erklärten Ziele ist es, die Führungs- und Geschäftsführerebene so zu coachen, dass ihr agiles Mindset durchweg positiv ist und sie ihre Mitarbeiter unterstützen. Sein Tipp – Unternehmen müssen transparenter, authentischer und die Führungsebene wieder "menschlicher" sein.


Also Lauscher auf und viel Spaß bei der neusten Folge von #stulleundbrot.
Zukunft schafft man nicht allein

Du willst dabei sein?